Montagehinweise


Wenn es um die Montage Ihrer Dichtungen geht, ist Vorsicht geboten. Denn jede Beschädigung des O-Rings bedeutet zusätzliche Kosten. Daher sollten Sie Montageschäden unbedingt vermeiden. Dafür sind einige wesentliche Dinge zu beachten.

Hier die wichtigsten:

  • Montagefette oder -öle verwenden (unbedingt Beständigkeit des Elastomers beachten)
  • Montagefase von 15 – 20° (Einführschräge) vorsehen (siehe Abb.)
  • keine Verdrehungen des O-Ringes durch Rollen
  • keine scharfkantigen Übergänge, Bearbeitungsspuren, Gewinde oder Bohrungen im Montagebereich des O-Rings
  • kein Schmutz und keine Rückstände in der Einbaunut oder auf dem O-Ring
Einfuehrschraege Kolbendichtung
Einfuehrschraege Stangendichtung

Erste Hilfe für den Techniker: Professionelles O-Ring-Werkzeug

Der Anwender in der Technik kennt das Problem: O-Ringe ohne Beschädigungen in die engen Einbauräume zu installieren oder die festsitzenden O-Ringe ohne Beschädigung an der Maschine aus den Nuten zu demontieren, ist häufig eine langwierige und vor allem schwierige Aufgabe.


COG bietet mit dem O-Ring Werkzeugsatz eine wirksame Hilfe für Monteure bei der Montage und Demontage von O-Ringen.

Inhalt des Sets:
5 hochwertige Edelstahlinstrumente

  • Spitzwerkzeug,
  • Abziehhebel,
  • Druck- und Zugwerkzeug

sowie

  • ein flachköpfiges Abziehwerkzeug

 Weitere Informationen zum O-Ring Werkzeugsatz erhalten Sie bei Ihrem COG Ansprechpartner oder telefonisch unter +49 4101 5002-0.